Your browser version is outdated. We recommend that you update your browser to the latest version.

Liebe Boulissima-Spielerinnen und -Spieler

Am 11. Mai traten Lockerungen des Corona-Lockdowns in Kraft. Dazu gehört, dass es Sportvereinen unter bestimmten Bedingungen wiederum möglich ist, aktiv zu werden. Die Sportverbände wurden aufgefordert, dafür ein Schutzkonzept zu entwerfen, welches vom Bundesamt für Sport geprüft und bewilligt wurde.

Klar ist, dass vorläufig nur in kleinen Gruppe zu max. 5 Personen Pétanque gespielt werden darf – dies zudem unter bestimmten Bedingungen. Festgelegt ist darin auch, dass Boule-Hallen vorläufig geschlossen bleiben müssen und Turniere verboten sind.

Wir haben aus dem Schutzkonzept die Regeln rausgefiltert, die für das alltägliche Spielen zentral sind (Boulissima Corona - Boule Regeln). Viele Spielerinnen und Spieler wenden bereits von sich aus entsprechende Regeln an.

Zentral sind das Distanz halten (2m) sowie kein abwechselndes Berühren von Gegenständen (z.B. Cochonnet, Kugeln, Rechen) durch die beteiligten Spielenden.

Wir bitten alle Klubmitglieder sich an diese Regeln zu halten und sie auch entsprechend weiter zu vermitteln. Sie sollen dazu dienen, sich gegenseitig zu schützen und weiterhin mögliche Corona-Infektionen zu verhindern.

Wir gehen davon aus, dass auf unserem Klubgelände, dem Marziliplatz, diesbezüglich besonders achtgegeben wird. Sobald weitere Informationen oder Änderungen durch Suisse Pétanque erfolgen, wird der Vorstand diese kommunizieren.

Wir danken Euch für Euer Verständnis und Eure aktive Mitarbeit beim Umsetzen des Schutzkonzeptes.

Blibet gsung!